Rückschau Konzertreise 2018 England

Standard

Seit einigen Jahren führt unser Chor jeweils zur Weihnachtszeit das traditionell englische Weihnachtsprogramm „A Festival of Nine Lessons and Carols“ auf. Da lag es nahe, eine Konzertreise in eben jenes Land zu veranstalten.

Frühmorgens trafen sich daher die Sänger des NKH am Hamburger Flughafen, um nach London zu fliegen. Nach der Ankunft und ging es zunächst im Regen von London ins Science Museum und schließlich nach Crystal Palace, wo das Hotel auf uns wartete. Nachmittags lernten wir unseren Probenort kennen, die Kirche St. Johns in Upper Norwood, in welcher wir freudig empfangen wurden. Natürlich wurde gleich geprobt, denn am Sonntag sangen wir dort die Heilige Messe. Im Anschluss stand eine Themse Fahrt auf dem Programm mit Besuch in Greenwich Park, ein geruhsamer Sonntag also.

Konzert in Soutwark Cathedral

Auch der nächste Vormittag gestaltete sich geruhsam: Neben der Probe in St. Johns stand Ausspannen auf dem Programm, denn die Konzentration galt dem Konzert in Southwark Cathedral am Nachmittag. Es sollte sich lohnen. Die Kirche war voll und das kritische englische Publikum war begeistert. Der Tag sollte mit einem Spaziergang durch das angrenzende Viertel in kleinen Gruppen enden.

Am Dienstag stand dann kein eigenes Konzert an, sondern wir besuchten St. Pauls Cathedral. Dort bekamen wir eine Führung durch die Kirche. Viele der Sänger wagten sich sogar bis nach ganz oben zur Golden Gallery, von der man einen großartigen Ausblick auf London hat. Wir waren dort als Gäste der Kirche geladen und durften somit im Chorgestühl den Evensong des dort ansässigen Knabenchores lauschen.

Auch der nächste Tag war auftrittsfrei und wir besuchten die Queen und schauten uns mit tausenden anderen Menschen bei herrlichem Wetter die Wachablösung vor dem Buckingham Palace an. Weiter ging es mit Kultur: Nachmittags besuchten wir den Tower of London. Zurück im Hotel hieß es „Koffer packen“, denn es war unser letzter Tag in London.

Probe mit dem Jesus College Choir Cambridge

Der Donnerstag begann mit einer Busfahrt nach Cambridge. Dort angekommen, besuchten wir King´s College, also den Ort, an welchem vor 100 Jahren unser Weihnachtsprogramm entstand. Wir fuhren jedoch weiter nach Jesus College, um nach einer Probe mit dem Knabenchor des Jesus College gemeinsam einen Evensong zu gestalten. Besonders beeindruckt waren viele Sänger davon, dass der Alt von Männern gesungen wurde und nicht, wie in Deutschland üblich, von Knaben. Abends hieß es dann wieder Bus fahren, denn wir fuhren weiter nach Oxford.

Der Vormittag war wieder frei von Veranstaltungen und so besuchten wir in Kleingruppen die Innenstadt und das Oxford University Museum of Natural History. Viele nutzen dies, um sich die Drehorte der Harry Potter Filme anzuschauen, die zum Großteil in Oxford gedreht wurden. Dann ging es weiter zum New College Oxford. Dort hatten wir eine Probe mit Robert Quinney, dem Chorleiter des New College Choir Oxford, einem der berühmten englischen Knabenchören. Nach einer Teepause sangen wir gemeinsam mit dem New College Choir den Evensong.

Der achte Reisetag machte seinem Namen alle Ehre, denn es ging zurück nach London und von Heathrow aus wieder nach Hamburg. Nachmittags um 17:25 Uhr landeten wir Planmäßig in unserer Heimatstadt. Eine tolle Reise mit vielen wunderbaren Eindrücken und Erfahrungen war zu Ende.