Unsere CD “A Festival of Nine Lessons and Carols”

Standard

Voraussichtlich Ende September wird unsere neue Weihnachts-CD “A Festival of Nine Lessons and Carols” erscheinen. Nach englischem Vorbild singt der Neue Knabenchor Hamburg stimmungsvolle Carols und Rufus Beck liest weihnachtliche Geschichten. Zur Vorfreude auf die CD und auch (sehr langfristig) auf das Weihnachtsfest gibt es schon mal zwei kleine Kostproben:

Riu, riu, chiu – Satz & Melodie: vermutlich Mateo Flecha der Ältere (1481-1553) oder Bartomeu Càrceres (geboren um 1550)


Adam Lay Ybounden – Musik: Boris Ord (1897–1961)

Hier können schon jetzt CD’s bestellt werden. Die Bestellung kann via Mail an die 1. Vorsitzende (magdalena.reusch@neuer-knabenchor-hamburg.de) oder den Schatzmeister (ernst.lange@neuer-knabenchor-hamburg.de) gesendet werden. Das Bestellformular kann am PC ausgefüllt werden.

 

25 Jahre Neuer Knabenchor Hamburg

Standard

25 Jahre

25 Jahre Neuer Knabenchor Hamburg, ein besonderes Jubiläum … Im Jahr 1991, als sich eine motivierte Schar von Jungen und jungen Männer mit Brigitte Siebenkittel zum Neuen Knabenchor Hamburg formierte, waren 99,2 % aller aktuellen Sänger noch nicht einmal geboren. Ein Chor, der immer jung und immer neu bleibt, so macht der Name damals wie heute Sinn. Ein Chor, der die Begeisterung am Singen und eine Erziehung im Teamgeist durch Generationen von unzähligen Kindern trägt. 25 Jahre Neuer Knabenchor Hamburg, ein Vierteljahrhundert … Wenn ich einmal ganz persönlich „minus 25“ rechne, dann war ich schon ein paar Jahre auf der Welt und lande in meinem allerersten Jahr als Kruzianer. Ein paar Kilometer die Elbe hinunter und mit etwas anderem Dialekt, begann mein eigener Knabenchorweg im Dresdner Kreuzchor, der mich prägen sollte. Singen ist mehr als ein Hobby, die Musik ein persönlicher Ausdruck und der Chor eine sinnstiftende Gemeinschaft, die Individuen in Einheit entfaltet. 25 Jahre Neuer Knabenchor Hamburg, das wird gefeiert … In meinem fünften Jahr in Hamburg freue ich mich nun außerordentlich auf ein ganz besonderes Festjahr. Dabei wird sehr vieles so sein wie immer: Proben und Probenwoche(nenden), Neujahrsempfang und Weihnachtsfeier, Eisessen und Schwimmbadbesuch, Konzerte und Auftritte der Vorchöre und des Hauptchores, neue Lieder und Altbekanntes. Neben diesen wunderbaren „Gewohnheiten“ sind uns bei der Zusammenstellung des Jahresplanes noch einige zusätzliche Attraktionen untergekommen.

Gleich zu Jahresbeginn wird sich der Hauptchor für vier Tage in die Kirche St. Gertrud zurückziehen und „A Festival of Nine Lessons and Carols“ auf CD singen, die Rufus Beck mit weihnachtlichen Geschichten bereichert. Eine englische Tradition, die der Neue Knabenchor Hamburg auch in der Adventszeit 2016 zum nunmehr dritten Mal in seiner Heimatstadt aufleben lassen wird. Zwischendurch besuchen der MDR Kinderchor – unter Leitung meines Vorgängers Ulrich Kaiser – und wir uns gegenseitig und werden auf unserer Fahrt nach Leipzig auch den Magdeburger Knabenchor zum Singen und Fußballspielen treffen. In Hamburg werden wir ebenfalls auf „Tournee“ gehen und einen musikalischen Stadtrundgang gestalten sowie bei der „Nacht der Kirchen“ an mehreren Orten mitwirken. Zudem musizieren die Knaben des Hauptchores gemeinsam mit so renommierten Ensembles wie dem Harvestehuder Kammerchor und der NDR Bigband. Beim großen Jubiläumskonzert in der Hauptkirche St. Jacobi schließlich werden die Vorchöre und der Hauptchor gemeinsam erklingen und feiern! Unter der Überschrift „Horizonte“ begeben wir uns auf eine musikalische Reise rund um den Globus. Die Vorchöre werden die Anker lichten, der Hauptchor singt von sephardischen Volksliedern bis zu südamerikanischen Lobgesängen, von englischer Barockmusik bis zu amerikanischen Spirituals, von Hamburg bis in den Orient.

25 Jahre Neuer Knabenchor Hamburg, eine vielfältige und erfolgreiche Geschichte und Gegenwart … Freuen Sie sich auf ein Jahr vieler musikalischer Erlebnisse und starke Stimmen von klein bis groß!

Jens Bauditz

Und hier finden Sie eine Nachbetrachtung zum Konzert “A Festival of Nine Lessons and Carols” in Hamburg 1.